Case Study

Radio pusht Markenbekanntheit und Image für Süßwaren

Was Nippon und Nippolino aus dem Hause HOSTA miteinander gemeinsam haben? Gar nicht so viel. Um die Unterschiede zwischen Nippon und Nippolino zu verdeutlichen, schaltete HOSTA im Dezember 2018 eine deutschlandweite, konvergente Kampagne, die von Radiowerbung über Plakat bis hin zu Online-Bannern einen breiten Mediamix abdeckte.

Branche:
  • FMCG
Methode:
  • Werbewirkungsanalyse
Kampagnenziel:
  • Bekanntheit
Kanal:
  • UKW
17. Juni 2019

Kampagnenbegleitend untersuchte RMS mittels Spottest und Werbewirkungsuntersuchung die Wirkung der Audiokampagne für die Marke HOSTA. Die Ergebnisse der ganzheitlichen Analyse sprechen für sich: Die Audiokampagne setzte bei beiden HOSTA-Produkten klare Impulse: sowohl hinsichtlich der spontanen Markenbekanntheit bei dem bereits am Markt etablierten Nippon Puffreis als auch in Bezug auf die gestützte Markenbekanntheit bei den vergleichsweise unbekannten Nippolino Knusperpralinen. In beiden Fällen führte der Einsatz von Audiowerbung zu einer deutlich positiveren Markenwahrnehmung und damit zu einer Imageaufwertung.

Eine junge Frau sitzt im Schneidersitz auf einer Bank, hält ein Smartphone in der Hand und beißt in einen Schokoriegel.

Spot anhören

Hosta: Nippon/ Nippolino

"Die Ergebnisse der differenzierten Werbewirkungsuntersuchung haben uns noch einmal darin bestärkt, dass wir hinsichtlich unserer Mediastrategie richtigliegen und wir mit Audio auf das richtige Medium gesetzt haben: Die Audiokampagne hat unsere Botschaften bestmöglich platziert und wir konnten einen starken Effekt auf Bekanntheit und Image verfolgen."

Anika Färber, Marketing Managerin bei HOSTA

Die Ergebnisse im Überblick:

Hohe Aktivierungsleistung durch Radiowerbung für Nippon und Nippolino

HOSTA Radiowerbung sorgt für intensive Verankerung in den Köpfen

Radiowerbung verbessert Imagewerte und Markenwahrnehmung

Testdesign

Kontakt aufnehmen

Christoph Galazka

Verkaufsmanager

Kontakt aufnehmen