FMCG

Konsumgüterbranche setzt vermehrt auf Audiospots

Für die FMCG-Branche ist die Produktplatzierung im Radio die perfekte Ergänzung im Media-Mix. Werbespots im Audioumfeld haben die höchste Aktivierungsstärke bei den Konsumenten, bringen Marken in die Köpfe, Waren in die Einkaufskörbe und Kunden an die Kasse. Neben dem ergänzenden Einsatz zum TV-Spot kann Audio noch an ganz anderer Stelle punkten. 

Ein Mann steht vor einem Bierregal im Supermarkt und liest das Etikett auf einer Bierflasche.

Hohe Werberelevanz im Audioumfeld

Unternehmen aus dem Bereich Konsumgüter gehören seit Jahren zu den größten Werbetreibenden in Deutschland. Dabei kommt es bei der Platzierung der Fast Moving Consumer Goods (FMCG) vor allem auf eins an: Reichweite ist das A&O bei der Bewerbung von Produkten des täglichen Bedarfs. Und genau hier spielt der Werbespot im Audiobereich eine immer wichtigere Rolle. Während die TV-Reichweite in den relevanten Zielgruppen seit Jahren kontinuierlich abnimmt, bleibt die Werbeplatzierung im Radio stabil. Darüber hinaus punktet das Audioumfeld mit weiteren interessanten Besonderheiten und Möglichkeiten.

Starke Argumente für Audio

Im Vergleich zu anderen Medien erweist sich das Audioumfeld zur Werbeplatzierung als besonders effizient. Neben dem relativ geringen Produktionsaufwand für Werbespots und der schnellen Reaktionszeit auf Rahmenbedingungen zeigt sich gerade bei schnelldrehenden Konsumgütern die besondere Wirksamkeit.

Pimp your TV-Campaign: Audio macht TV-Einsatz effizienter

Die kombinierte Schaltung von Spots via TV und Audio erhöht die Wirksamkeit von Kampagnen deutlich. Mit der zusätzlichen Platzierung im Radio erreichen Sie die Konsumenten unmittelbar vor oder sogar während des Kaufprozesses - und sensibilisieren einmal mehr zum Kauf.

Ein Rechenbeispiel: Eine Biermarke hat für eine TV-Kampagne 6,6 Mio. € brutto ausgegeben. Bei nur 10-prozentiger Reduzierung des TV-Budgets hätte man gerade mal unter 1 % weniger Nettoreichweite erzielt. Investiert man diese 10 % allerdings in Audio, steigt die Leistung des Plans erstaunlich: Man erreicht über 9 %-Punkte mehr Nettoreichweite, das sind rund 2 Millionen potenzielle Neukäufer.

Visual Transfer: Wenn Audio das Kopfkino einschaltet

TV-Spots schaffen durch ihre visuelle Präsenz Bilder und emotionale Assoziationen in den Köpfen der Zuschauer. Beim Hören der Spots zusätzlich über den Audiokanal entstehen beim Konsumenten spezifische Bilder aus dem TV-Spot vor dem geistigen Auge. Dieser
Visual-Transfer-Effekt erzielt eine besonders starke Wirkung beim Hörer.

Beliebtes Kundenbindungstool via Voice Advertising

Produktproben sind - gerade für FMCGler - ein beliebtes Kundenbindungstool. Denn die Samples wecken bei der Zielgruppe Begeisterung für Marken, regen zum Kauf an und fördern das Word of Mouth Marketing. Voice Advertising hebt die Verteilung von Produktproben auf das nächste Level und ermöglicht mit dem Format Voice Enabled Sampling neue, kreative Werbemöglichkeiten.

Ausgewählte Beispiele aus dem Bereich FMCG

Magnum

Audio sorgt für einen gelungenen Produktlaunch

Ziel der Kampagne war die reichweitenstarke Bekanntmachung der neuen Sorte Magnum Ruby und die Aktivierung der weiblichen Zielgruppe, um Begehrlichkeiten für die neue Eissorte zu wecken und Testkäufe zu generieren.

Kerrygold

Audiokampagne weckt Markeninteresse

Das irische Unternehmen feierte sein Radio-Comeback mit einem äußerst erfolgreichen Kampagnen-Mix. Neben der gesteigerten Kaufbereitschaft zeigt sich das vor allem hinsichtlich der Awareness. 

Eine Familie mit zwei Kindern sitzt am Frühstückstisch, im Hintergrund steht ein Smart Speaker.

nutella

Radio als Wirkungsverstärker im Mediamix

Die erstmalige Platzierung seiner Werbespots im Radioumfeld verschafft der bekannten Marke aus der Ferrero-Gruppe einen deutlichen Schub. Besonders eine Idee sorgte für zusätzlichen Anreiz im Weihnachtsgeschäft.

Branchenexperten im Interview

Julika Podracki, Campaign Managerin DACH bei Bahlsen

Julika Podracki, Campaign Managerin DACH bei Bahlsen

Wie erfolgreich PiCK UP! mit Audiomarketing ist

Welche Potenziale hat Audio für ein FMCG-Unternehmen wie Bahlsen? Julika Podracki, Campaign Managerin DACH bei Bahlsen, erläutert im Interview, wie ihre erste Voice Advertising-Kampagne mit Voice Enabled Sampling gelaufen ist.

Neugierig geworden? Unser Team berät Sie gern zu allen Fragen rund um Audio für ihre Branche.