Podcast-Vermarktung für Advertiser

So leicht können Sie mit Ihren Botschaften in reichweitenstarken Podcasts werben

Der Online Audio Monitor 2021 geht in seiner aktuellen Schätzung zum Anteil der Podcast-Nutzer in Deutschland von rund 30 Prozent der Gesamtbevölkerung aus – rund 20 Millionen Menschen. Sie haben inzwischen die Auswahl von ca. 70.000 deutschsprachigen Podcasts.
Auch für die Werbekunden ist es wichtig, nicht nur den richtigen Podcast auszuwählen, sondern auch das passende Werbeformat. Was Podcasts für Werbetreibende besonders interessant macht, ist die hohe Aufmerksamkeit, die Hörer:innen ihren Podcasts schenken.

60seconds Audio Insights: Easy im Podcast werben

Effektive Werbeaussteuerung

Podcasts werden oft sehr intensiv, meist über Kopfhörer gehört. Die Hörer:innen wählen sich ihren Podcast sehr genau nach ihren Interessen oder ihrer Stimmung aus und hören entsprechend genau hin. Dieser Moment bietet für Werbetreibende extrem gute Chancen, wahrgenommen zu werden. Besonders positiv: Gut produzierte Werbung wird von den meisten Hörer:innen als Teil des Programms empfunden und stört den Hörgenuss dadurch weniger. Das beweist eine durchschnittliche Werbeakzeptanz von 70 Prozent. Um das Potenzial optimal auszuschöpfen, lohnt es sich bei der Auswahl des Werbemittels viel Feingefühl an den Tag zu legen, denn: Je besser ein Audio-Spot ins Umfeld passt, desto höher ist die Werbeakzeptanz. Ein eigens für diese Nutzungssituation produzierter Spot kommt daher besser an, als die einfache Verlängerung eines bestehenden UKW-Spots in diesen Kanal. Das belegt auch unsere aktuelle Podcast-Studie.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Werbeeinbindung in Podcasts. Einerseits kann der Host selbst die Spots in die dafür bereitgestellte Podcast-Episode einsprechen. Darüber hinaus gibt es dynamisch basierte Einspielungen, in denen die Werbespots flexibel und mit zeitlichem Bezug (Kampagnenzeitraum) oder auf Basis von Ad Impressions bereitgestellt  werden. Bei der zweiten Variante kommt das sogenannte Dynamic Ad Insertion (DAI) ins Spiel. Dabei handelt es sich um ein technologisches Verfahren, bei dem gezielte Werbeanzeigen in bereits vorproduziert Audioinhalte eingefügt werden. Die eigentliche Ausspielung der Werbeinhalte wird über eine speziell entwickelte Audio Data Management Platform (DMP) realisiert.

 

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, zielgerichtet Reichweite über die Bündelung bestimmter Audioumfelder wie News, True Crime oder Sport zu erreichen oder sehr spitze Zielgruppen über ein präzises Targeting. So ist in Kombination mit unserer Audio DMP eine noch spezifischere Zielgruppenansprache mit verfügbaren Daten zu Konsum- und Nutzungsgewohnheiten möglich.


 

Erfolgsmessung inklusive
 

Ein weiterer Vorteil der dynamischen Werbeeinbindung ist, dass der Erfolg der Kampagne anhand von Daten gemessen werden kann. Das bedeutet, dass Werbetreibende genau sehen, wie gut ihre Anzeigen funktionieren, und entsprechend reagieren und Änderungen vornehmen können.

Mehr Fakten über Podcast-Werbung und ihre Nutzer:innen gibt's in unserer aktuellen Podcast-Studie

Welche Spot-Formate funktionieren in Podcasts am besten?

Werbemarkt mit Potenzial: Was zeichnet Podcasthörer aus?

Podcast-Hörer:innen gehören zur „Generation Kopfhörer“ und nutzen mobile Endgeräte: 64 Prozent der Konsument:innen, die Podcasts über ihr Smartphone hören, verwenden Kopfhörer. Wer einmal seinen Lieblings-Podcast entdeckt hat, bleibt in der Regel dabei.

  • kaufkräftig
  • technik-affin
  • loyal
  • hoher Bildungsgrad
  • trendbewusst

Das kostet Werbung in unserem Podcastportfolio

Portfolioübersicht Podcast (PDF)

Kontakt aufnehmen

Cord Hollender

Geschäftsführer Verkauf

Kontakt aufnehmen